Bist du auch einer von denen?

Gehörst du zu den chronisch überforderten Menschen?

Es ist erschreckend, wie unglaublich viele Menschen mit ihrer Aufgabenvielfalt baden gehen, weil sie nicht wissen wie sie der Aufgabenflut Herr werden sollen. Dabei ist es nicht wirklich schwierig, wenn man den ToDo-Messie-Mechanismus verstanden hat.

Es vergeht tatsächlich keine Woche, wo mich nicht jemand um Unterstützung bei diesem Thema bittet. Deshalb habe ich in der letzten Zeit mehrfach darüber geschrieben und viele wertvolle Tipps weiter gegeben.

Um sicher zu stellen, dass du diese Tipps leicht findest, fasse ich sie in diesem Beitrag nochmal zusammen, und empfehle eine Reihenfolge.

Das ist ein Beitrag der [Rocking-Community] – wöchentliche Beiträge aus dem echten Leben.

Nicht nur von mir, auch von dir.

Von uns, für alle, die aktiv an mehr Lebensfreude durch Gelassenheit und Entspannung arbeiten. Alle sind herzlich eingeladen sich hier mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen einzubringen. Hier gibts die Anleitung zur Rocking-Community.

So beendest du Überforderung und kannst das Leben geniessen

#1 – Egal was passiert, sieh immer die Chance darin

Um aus dem Gefühl der chronischen Überforderung heraus zu kommen, ist es zunächst extrem wichtig, dass du dir zugestehst, dass du überfordert bist. Da helfen keine Produktivitätstipps, um dich noch mehr zu fordern. Das macht dich nur krank. Oder noch kränker. Lass das. Das Leben geniessen geht anders.

Was du im Zustand der Erschöpfung als erstes benötigst, um überhaupt in die Lage zu kommen was zu ändern, dass ist eine Atempause. Und dann gehts ans Ausmisten deines Mindset. Verändere die Perspektive aus der du auf dein Leben schaust, und lerne daraus für die weiteren Schritte. In diesem Beitrag habe ich einen Weg beschreiben, mit dem das sehr gut geht: Egal was passiert, sieh immer die Chance darin.

#2 – Schaffe die mentalen Voraussetzungen für Veränderung

Den ersten Schritt – die Veränderung der Perspektive – hast du getan. Nun kommt der zweite. Da geht es darum, dass du deine natürliche Problemlösekraft aus ihren Fesseln befreist. Dazu musst du deine Anspannung gehen lassen. Wenn du nicht weist, wie du dich von deiner Anspannung befreien kannst, dann lies meine HInweise 10 Ursachen innerer Anspannung, und wie du sie los wirst.

#3 – Räume deine quer sitzenden Emotionen auf

Das klingt komisch – ich weiß. Ist aber wichtig. Emotionen steuern im Unbewussten 90% unseres Verhaltens. Das bedeutet, 90% deines Tuns entsteht aufgrund unbewusster Einflüsse. Und da ist verdammt vieles dabei, das du mit Sicherheit nicht so willst. Tust es aber trotzdem.

Um diese unbewussten und emotional gesteuerten Einflüsse loswerden zu können, muss man seine Emotionen aufräumen. Dazu habe ich hier einiges geschrieben: Emotionen regulieren.

#4 – Stärke mit positiven Gefühlen deine Lebenskraft, deine Lebensenergie

Mit bewusst gesetzten, positiven Gefühlen kannst du in kürzerer Zeit mehr schaffen. Dies funktioniert deshalb, weil die hinter den Gefühlen aktiven Emotionen deine Lebenskraft steuern. Das kannst du in deinem Sinne und ganz bewusst für dich und deine Aufgaben nutzen.

Wie das genau geht, erkläre ich am Beispiel “Schlechte Laune” im Beitrag “Du selbst bist die Regierung deines Lebens“.  Bau dieses Beispiel um auf deine Bedürfnisse, und arbeite mit dieser Methode an positiven Gefühlen. So übernimmst du die Energiesteuerung auf emotionaler Ebene.

#5 – Verwandle negative Emotionen gezielt in positive Emotionen

Wenn du dir der oft übersehenen, aber absolut zentralen Bedeutung deiner Emotionalen Selbststeuerung für deine Lebensqualität bewusst bist, dann willst du sie ganz von selbst positiv beeinflussen. Im Beitrag “Wie du in 3 Schritten negative Emotionen in positive Emotionen umwandelst” beschreibe ich dir eine weitere 3-Schritte-Methode, die sehr gut funktioniert.

Da jeder Mensch ein bisschen anders ist, ist es gut mehrere Methoden auszuprobieren. Manches funktioniert nicht bei jedem, und jeder ist an verschiedenen Tagen unterschiedlich drauf. Dann ist es von Vorteil über ein Sortiment von Maßnahmen zu verfügen, die man anwenden kann.

#6 – Nutze die Konzentrationskraft deines Geistes

Kopfmenschen kommen oft mit Mental-Techniken am besten zurecht. Deshalb hier noch der Weg, wie man in 2 Schritten mit Hilfe einer Konzentrationsübung negative Gefühle in positive Kräfte verwandet.

#7 – Übe – übe – übe!

Um wirklich was zu erreichen, musst du vor allem eines sein: Konsequent!

Es ist eine schlichte Tatsache, dass die Emotionen, besonders die unbewussten, stärker sind als der menschliche Wille.

ABER: Der menschliche Wille übertrifft sie locker in der Disziplin “!Ausdauer“. Emotionen haben eher eine kurzlebige Natur. Sie flackern auf, und vergehen wieder.

Wenn du aus der Position des stillen Beobachers heraus deine Emotionen in ihrem Treiben beobachtest, kannst du gezielt eingreifen. Immer wieder, wieder und wieder. Bis sie tun was sie sollen.

Im Einzelfall sind die Emotionen die Stärkeren, auf Dauer gewinnt der Geist.

Du willst ja gern, aber du “kommst immer wieder von Weg ab“?

So stärkst du deine Konsequenz und erreichst dein Ziel

Wenn du das willst, dann kann ich dich auf deinem Weg unterstützen. Alleine ist es nämlich tatsächlich nicht so einfach.

Ich bin diesen Weg auch gegangen, und genauso oft hängen geblieben. Ich hab mich dann halt wieder aufgerappelt, und bin weiter gegangen. Wieder hingefallen, aufgestanden, … und so weiter. Dabei habe ich mir immer wieder Hilfe und Unterstützung von anderen geholt, die das aus eigener Erfahrung auch kannten. Von denen kamen echt gute Hilfen. Das war oft wirklich rettend.

Du kannst das auch haben

Wenn du auf deinem Weg meine persönliche Live-Unterstützung wünschst, dann hab ich einen ganz besonderen Kurs mit meiner persönlichen Begleitung und Beratung für dich.

Dieser Online-Video-Kurs (mit geschlossenem Forum, zu dem nur Kursteilnehmer Zutritt haben) ist die Coaching-Area für deine persönliche Entwicklung. Da gehst du deinen Weg mit meiner Begleitung, in deinem Tempo. So, wie es für dich am besten passt. 

► Dann bist du ganz schnell bereit deinem Alltag die Hörner zu zeigen. Genau darauf bereitet dich mein Kurs, das  12SE-Gruppencoaching, vor.

Jetzt durchstarten