Kategorie: Emotionsregulation: Emotionen regulieren lernen

Emotionen regulieren heißt, negative Emotionen bewusst zum Positiven zu verändern

Daraus entsteht soziale Kompetenz. Denn negative Emotionen betreffen uns alle noch viel mehr, als positive. Grundsätzlich machen sie auch Sinn. Aber man muss souverän damit umgehen. Emotionsregulation ist daher sehr wichtig. Man muss seine Emotionen regulieren, damit sie einen selbst nicht auffressen, und anderen nicht schaden. Das würde auch auf einen selbst zurückfallen, das wollen wir auch nicht.

Emotionen sind unsere stärkste Energiequelle

Bitte mache dir bewusst: negative Gefühle und Emotionen sind nichts anderes, als die Dämonen aus den alten Sagen und Legenden. Und genau die dort beschriebenen gewaltigen Kräfte setzen sie in uns frei. Das geht oft genug nach hinten los.

Daher: Emotionsregulation verhindert negative Wirkungen und setzt positive Kräfte in uns frei.

Was die alten Legenden uns auch vermitteln ist:
Es braucht Helden, um die dunklen Kräfte negativer Emotionen in lichtvolle, positive Kräfte zu transformieren. Und: Das war also auch damals schon nicht so einfach. Ja, soziale Kompetenz ist richtig anstrengend.

Damit dir das gelingt, und du deine eigenen Emotionen regulieren kannst, musst du dich damit beschäftigen. So wie ich und andere auch. :-)

Das Problem beim ‘Emotionen regulieren’

Die moderne, westliche Ausbildung zeigt uns leider nicht, wie das geht. Und das, obwohl soziale Kompetenz allgemein sehr geschätzt wird. Die westlichen Ausbildungswege haben andere Schwerpunkte. Emotionen und der Umgang mit Emotionen kommen dort nicht vor.

Deshalb fühlen sich immer mehr Menschen ihren negativen Emotionen und Gefühlen hilflos ausgeliefert. Das muss nicht sein. Dazu gibts keinen Anlass. Emotionen kann jeder gezielt gestalten. Wie du deine Emotionen regulieren kannst, darum gehts in meinen Beiträgen. Sie enthalten viele wertvolle Anleitungen und Übungen.

Die Rocking-Tipps als Abo

Du kannst dir meine Rocking-Tipps zumailen lassen. Dann kommen sie in angemessenen Abständen und in der genau passenden Reihenfolge. Dann sparst du dir die Sucherei und kannst nichts vergessen. Es lohnt sich!Bewusst leben - Tipps

★★★★★

___

Blogbeiträge zum Stöbern