Du hast mehr zu tun, als Zeit es zu erledigen?

Mit dem Problem bist du in guter Gesellschaft!

Und es wird immer schlimmer. Je stärker die tägliche Informationsflut wird, um so mehr spitzt sich die Lage zu.

Das Problem daran ist: Wir haben alle Angst etwas zu verpassen! Deshalb wollen wir auf allen Hochzeiten mittanzen, … bis zum Zusammenbruch.

Kennst du das?

Das ist ein Beitrag der [Rocking-Community] – wöchentliche Beiträge aus dem echten Leben.

Nicht nur von mir, auch von dir.

Von uns, für alle, die aktiv an mehr Lebensfreude durch Gelassenheit und Entspannung arbeiten. Alle sind herzlich eingeladen sich hier mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen einzubringen. Hier gibts die Anleitung zur Rocking-Community.

Warum Überforderung viel mit Gier und Habsucht zu tun hat

Wer den Hals nicht voll bekommt, den nennen wir wie? Gierig, genau.

Und das bezieht sich nicht nur auf Essbares, Geld, Mode, Autos usw.

Dazu gehören auch – und heutzutage ganz besonders – die vielen vielen tollen Dinge, die man in den Medien und der Unterhaltungsbranche findet.

Je mehr du um die Ohren hast, oder vor Augen, um so “tiiiilllllt”!

Merkst du was?

Ja – du!

Merkst du, wie die Lösung lauten wird?

Um die permanente Überforderung los zu werden, gibts eine ganz einfache – und gleichzeitig unglaublich schwierige – Maßnahme:

Konzentriere dich auf das, was wirklich wichtig ist

Alles andere lass los. Das stört dich nur.

  • Ziehe dich als allererstes aus der Info-Überflutung zurück. Die bringt dich nur auf weitere Ideen, für die du auch keine Zeit hast.
  • Pflege die Stille, das Allein-Sein, die traute Zweisamkeit oder Familienleben. Das macht dich wirksamer.
  • Räum deinen Geist auf und meditiere täglich. Das befreit deine Seele und schafft Raum für die besten Ideen für JETZT. Ideen, die dich voran bringen
  • Hier gibts eine gute Meditations-Anleitung dazu.

Ab und zu – wohldosiert – dürfen die diversen An- und Aufregungen natürlich zu deinem Leben dazu gehören. Keine Frage.

Aber nicht ständig, dauernd und immer!
Was zuviel ist, ist zuviel.
Setze dem Grenzen, stell das ab.

Konzentriere dich auf das, was jetzt (JETZT!) wirklich wichtig ist.

So stellst du die Reiz-Überflutung ab:

  • Melde dich aus allen Newslettern ab, die du sowieso nie liest
  • Mache einmal pro Woche alle Mailboxen und sonstigen Info-Sammelplätze leer
  • Erkenne den Sinn und Zweck der Löschtaste, des Mülleimers und der Papiersammlung – nutze das
  • Hör auf Seiten, Blogs und Medien zu konsumieren, die dir in Wahrheit egal sind
  • Reduziere deinen kompletten Informations-Konsum auf das, was dich in dem Moment wirklich betrifft
  • Räume deinen Geist auf, und lass alle überflüssigen Gedanken davon fliegen
  • Vertraue auf die Kräfte des Lebens, du musst nicht alles selber machen.

Oder kurz gesagt:

Schwerpunkte setzen löst das Problem

Du weist nicht, woran du erkennst, was wirklich wichtig ist?

Hier habe ich diese Woche einen längeren Blogbeitrag darüber geschrieben.
Mit einer praktischen 4-Schritte-Anleitung.

Lies den mal, und lass mich wissen was du damit anstellen wirst.

Wenn alles zuviel wird, konzentriere dich auf das EINE

Was hast du diese Woche an besonderen Erkenntnissen gehabt? Was hat dich weiter gebracht?

Erzähl mal.  ♥♥♥

Ja,das interessiert mich.

Mahashakti Uta Engeln