DAS CAFE AM ENDE DES STRESSIVERSUMS PRÄSENTIERT ...

Du kommst nicht zur Ruhe, weil dich Ängste plagen?

Dich treibt eine unangenehme Situation an, ein Erlebnis, eine Angst oder Zweifel, oder eine Befürchtung?

Da ist etwas, das du nicht willst, nicht wolltest. Es treibt dich mit aller Macht ins Grübeln.

Akzeptieren? Niemals! (Hier gibts weitere Tipps zum Umgang mit Ängsten)

Sowas kannst, willst und wirst du nicht akzeptieren.

Auf keinen Fall!

Und doch bezwingt es dich

Es raubt dir deine innere Ruhe. Es schwinden der Reihe nach…

  • deine Gelassenheit, deine Lebensfreude, deine freundliche Ausstrahlung.
  • Es beeinträchtigt deine Beziehung, weil es dir auf die Stimmung drückt
  • Kommunimation mit dir wird anstrengend

Vielleicht wirst du wortkarg, muffelig, oder einsam. Du verlierst deine Fähigkeit zur Aufmerksamkeit, Feinfühligkeit und Kreativität.

Dieses Etwas hat dich voll in seiner Macht.

Du rollst die Ärmel hoch, um es zu bekämpfen.


Gemeinsamkeit statt Ausgrenzung: Wie man bei Konflikten zusammen kommtAuch lesen:
Wenn du Konflikte im eigenen Umfeld auflösen möchtest, weil du mit allen anderen wenigstens einigermaßen zurecht kommen willst, dann schau dir diese Methode an:

Gemeinsamkeit statt Ausgrenzung:
Wie man bei Konflikten zusammen kommt

Diese Vorgehensweise hat sich besonders bei “unlösbaren Konflikten” sehr bewährt.


 

Stopp … Diesen Kampf kannst du nicht gewinnen!

Denn es ist ein Kampf gegen dich selbst.

  • Gegen deine eigenen Gedanken, Fantasien und Glaubenssätze. Je mehr Energie du dort hinein steckst, um so mehr zieht es dich in den Abgrund.
  • Es ist ein Morast, eine tiefe Grube, aus der es kein Entrinnen gibt.
  • Weil dein Gegner, du selbst, immer genau so stark ist … wie du.

Es gibt nur einen Weg: Akzeptiere was ist

Eine Möglichkeit existiert, um aus diesem Sog des Desaster, dieser Teufelsspirale zu entkommen.

Das ist, indem du nicht kämpfst. Akzeptiere.

Was du akzeptierst, verliert seine Macht über dich.

  • Akzeptiere das, was ist
  • Lege die Waffen nieder
  • Rolle die Ärmel wieder runter
  • Lass los. Völlig los.

Ergib dich dem Gesetz des Lebens, nur dann kannst du gewinnen.

DAS CAFE AM ENDE DES STRESSIVERSUMS PRÄSENTIERT …

Sobald du das tust, stellst du etwas fest

Der Drachen fällt in sich zusammen.

Seine Energie ist verpufft. Er kann dir nichts mehr tun.

  1. Seine Energie war dein Widerstand.
  2. Ohne deinen Widerstand hat er keine Kraft mehr.
  3. Er wird kraftlos.

Was du akzeptierst, verliert seine Macht über dich.

Du bist jetzt in einer neuen Situation.

Du hast etwas als gegeben akzeptiert.

  • Es gibt keinen Kampf
  • Deine Energie steht dir wieder zur Verfügung
  • Du kannst wieder klar denken
  • Es kommen neue Ideen und Möglichkeiten

Deine Inspiration kommt wieder. Völlig neue Perspektiven werden erkennbar, die du vorher nicht wahrnehmen konntest. Erst, nachdem du losgelassen hast.

Neue Chancen, zum Greifen nah.

Du musst es nur tun.

Na los, fang an.

Nutze die Gunst der Stunde, und öffne dich dem Fluss des Lebens

Geniesse die Vielfalt des Lebens mit all ihren atemberaubenden Möglichkeiten.

  • Du hast Kopf und Hände frei
  • Bist inspiriert und voller Kraft
  • Du siehst viele neue Möglichkeiten, die vorher nicht erkennbar waren.

Wenn du sie nutzt, dann kommst du in deine volle Macht.

Macht kommt von machen.

Nicht von Kämpfen.

Wenn es dir schwer fällt Dinge zu akzeptieren, und du genau das lernen möchtest, dann lies hier weiter “Innere Ruhe – bewusst!“.

Das sind wertvolle Inspirationen und hilfreiche Anleitungen, Übungen und Tipps für fast alle Lebenssituationen.

Wenn du sofort was ändern willst, dann fang hier an:

DAS CAFE AM ENDE DES STRESSIVERSUMS PRÄSENTIERT …