Was machst du, wenn du einen Stimmungsaufheller brauchst …  ?

Den brauchst du ja nicht nur für dich selbst, sondern auch für deine Lieben

Glaubst du nicht? Dann lies hier, warum deine Freude auch für dein Lebensumfeld so enorm wichtig ist.

Fertig?

Dann gehts hier weiter mit dem Stimmungsaufheller.

Ich verrate dir jetzt nämlich meinen Trick, der mich schon extrem oft gerettet hat. Und die Menschen um mich herum gleich mit. Als Seminarleiter ist das ein extrem wichtiges Thema.

Mein Trick hat natürlich auch einen Haken, den verrate ich dir auch

Gleich im Anschluss. Mit Lösung. Das ist dann Tipp 2.

Lies jetzt erst mal Tipp 1…

Tipp 1: Mein mentaler Stimmungsaufheller geht so:

  1. Ich richte erst mal meine Aufmerksamkeit nach innen. Dort spüre ich – meist in der Herzgegend – ein etwas unangenehmes Gefühl. Das kommt von dieser doofen Stimmung, die ich loswerden will.
  2. Dieses Gefühl mache ich mir ganz bewusst, und nehme es an. Ich tauche hinein, und akzeptiere, dass es da ist. Weil ich nur loswerden kann, was ich als vorhanden akzeptiere. Logisch, oder?
  3. Danach stelle ich mir vor, mein Herz lächelt mich ganz freundlich an. Und noch mehr: Es lächelt durch meine Augen in die Welt. Ich fühle dieses Lächeln in meinen Augen

Das Ergebnis dieser Übung ist immer wieder verblüffend

  1. Mir wird sofort leichter ums Herz
  2. Das Gemüt entspannt
  3. Die Stimmung steigt
  4. Es entsteht zunehmend Gelassenheit
  5. …. und meine Energie kehrt zurück.

Der Energiehaushalt leidet ja doch enorm, wenn die Stimmung nicht so positiv ist.

Das bremst und behindert im Tun, das ist echt unglaublich.

Mit dieser kleinen Herz-Lächel-Übung lässt sich jede negative Stimmung sofort beheben.

Sie ist ein wunderbar entspannender Stimmungsaufheller, der sich leicht überall einsetzen lässt.

Der Haken dabei ist …

… das hält nicht ewig.

Man muss es immer wieder tun. Jedes einzelne Mal.

Das ist  – je nachdem was grad los ist – nicht immer so einfach.
Dabei merkt man oft, dass man sich grad ärgern will.
Komisches Wesen, so ein Mensch.

Aber nun gut.

Damit das hält, brauchst du eben mehr.

Ok. Du braucht einen klaren Beschluss.

Und einen festen Willen.

Einfach so, von selbst, geht das nicht.

Bist du bereit?

Tipp 2: Befreie dich mit deinen inneren Schlüsseln

Befreie dein lächelndes Herz, und lasse es dauerhaft in dein Leben strahlen, um deine Lieben (und dich selbst) zu inspirieren.

  1. Dazu benötigst du zuallererst einen richtig klaren Beschluss – das hatten wir schon mal.
  2. Und dann leg los. lasse dein Herz dauerhaft lächeln, mit deinen inneren Schlüsseln.
  3. Und dann geniesse. Denn das macht dein Leben so viel leichter.

Das funktioniert!

Mahashakti Uta EngelnLebe liebevoll und frei.

Liebe Grüße
Mahashakti

P.S. Klicke auf den Link, und fang endlich an. Du brauchst das, sonst hättest du nicht bis hierhin gelesen. Los jetzt.

 

Stimmungsaufheller hilft gegen schwere Gefühle und Gedanken