#1 – Wie dich Blockaden hindern Nervosität und nervöse Unruhe loszulassen

Zugegeben, Nervosität loszulassen ist nicht einfach. Aber es ist sehr gut machbar!

Deshalb bist du hier. Ich helfe dir gern, bitte lies weiter, bleib dran. Da habe ich schon vielen raus geholfen.

Das Problem an der Sache:
Wenn wir grad so richtig doll aufgeregt, unruhig oder angespannt sind, dann können wir das nicht so leicht stoppen. Dazu ist ein sehr klarer Beschluss erforderlich, und eine Methode die danach umgesetzt wird. Eine, die funktioniert.

Um diese Methode geht es in diesem Beitrag. Ich zeige dir wo das Problem liegt, und wie du es lösen kannst. Eine weitere Vorgehensweise gegen innere Anspannung gibts hier. ► Du findest diesen Link nochmal ganz am Ende der Seite, zum weiter lesen. Jetzt lies erst mal hier weiter. 🙂 

Wichtig ist vor allem, dass dir eins bewusst ist:

Um Nervosität zu bekämpfen und die zugrundeliegenden Blockaden auflösen braucht man eine Methode, ein Mentaltraining

Was sind diese Blockaden eigentlich?

Mit Blockaden meine ich die “inneren Dinge“, die für übermäßige Anspannung, Nervosität und innere Unruhe bis hin zu Ängsten sorgen. Diese “inneren Dinge” sind meistens unbewusst, können aber auch bewusst sein. In jedem Fall sind sie sehr emotional.

Ursprung solcher Blockaden ist oft eine anstrengende Lebensphase, schwierige Kontakte oder unbewältigte Herausforderungen. Es kann alles sein, das uns einst in Angst und Schrecken versetzt hat.

Oft hat man den eigentlichen Ursprung längst vergessen. Das ist aber egal, interessiert uns hier nicht. Wir wollen die Blockade ja nur lösen, und sie nicht studieren.

Löse die Blockaden, anstatt dich lange mit Analyse aufzuhalten.

Kann man Blockaden denn “einfach so” auflösen?

Ja, es gibt einen Weg Blockaden direkt aufzulösen, ohne Analyse! Es ist eine bestimmte Strategie, eine mehrstufige Vorgehensweise. Diese führt Schritt für Schritt zur Auflösung. Mehr ist nicht erforderlich.

Nutze diese klare und funktionierende Strategie, um deine innere Anspannung, Nervosität und nervöse Unruhe loszulassen. Es ist eine zuverlässige Methode, und sie ist unverzichtbar. Wenn du ohne Strategie rumrödelst, besteht die Gefahr, dass du dich im Netz von Anspannung, innerer Unruhe, Nervosität und mehr oder weniger bewussten Ängsten verfangen wirst. Das wäre nicht so gut.

Die schlechte Nachricht:

  • Es dauert eine gewisse Zeit, bis du deine Blockaden aufgelöst hast
Blockaden lösen - Schritt für Schritt - Anleitung

Dranbleiben hilft!

Die gute Nachricht:

  • Bereits die ersten Schritte der Blockaden-Auflösungs-Strategie führen zu einer schönen Entspannung
  • Dann geht es Schritt für Schritt weiter
  • Mit jedem getanen Schritt wird dein Leben schöner
  • Auf jeder neuen Stufe hast du mehr Lebensfreude und -Energie

Wie lange dauert es, um Blockaden aufzulösen?

Du hast mit hoher Wahrscheinlichkeit viele Jahre gebraucht deine Blockade aufzubauen. Deshalb brauchst du jetzt auch etwas Zeit sie wieder abzubauen.

Man sagt, etwa 10% der Zeit des Aufbaus benötigst du für den Abbau. Wenn du also eine Blockade über 10 Jahre hinweg aufgebaut hast, dann benötigst du etwa 1 Jahr um sie wieder los zu werden. Diese Zahl ist nicht in Stein gemeißelt,, sondern kann je nach Thema, Situation und Typ kleiner oder größer ausfallen.

Insgesamt ist es ein enorm wichtiges Unterfangen. Sei geduldig mit dir, und bleib dran. Das lohnt sich in jedem Fall. Jeder einzelne Schritt auf diesem Weg lohnt sich schon. Du wirst dich von Tag zu Tag, von Woche zu Woche und Monat zu Monat besser fühlen.

#2 – Wenn du sofort starten und später lesen willst, dann klicke hier:

Du willst wissen, was gegen Nervosität hilft?

Um die Ursachen deiner innere Unruhe loszulassen,
meditiere täglich mindestens 5 Minuten!

Hol dir hier deine individuelle Meditations-Anleitung und fang an.
Hier klicken:

Nervosität bekämpfen

 

So nutzt die die individuelle Meditations-Anleitung:

Schritt 1: Erst mal die akute Aufregung stoppen

Damit fühlst du dich gleich besser, und kommst in dir selbst zur Ruhe. Das ist ein wichtiges Instrument, und hilft dir die weiteren Schritte zu gehen. Hol dir diese auf dich und auf deinen Typ abgestimmte Meditationsanleitung, und fange sofort damit an zu üben.

Sobald du ruhiger geworden bist, geht es hier weiter.

Schritt 2: Dann die Ursache der inneren Anspannung auflösen

Nochmal: Was nach der Auflösung von Anspannung und nervöser Unruhe möglich ist, das rechtfertigt diese Bemühungen und lohnt sich gleich mehrfach! Es ist das Wichtigste am ganzen Prozess. Deshalb tu das unbedingt.

Im zweiten Schritt, nachdem du erst mal für arbeitstaugliche Ruhe in deinem Nervenkostüm gesorgt hast, befreist du dich von den dahinter liegenden Blockaden, deinen Emotionen. Also von dem, was die eigentliche Ursache deiner Nervosität ist. Das ist ja nicht die aktuelle Situation. Dazu gehört eine Geschichte. Deine Geschichte.

Die aktuelle Situation ist nur die Gelegenheit, bei der sich zeigt, dass da noch was in der Tiefe sitzt. Verbuddelte Emotionen, die darauf wartet endlich erlöst zu werden. Das bedeutet, …

Sobald du deine Blockaden (= vergessene Emotionen) gelöst hast, kann deine Lebensenergie besser fließen, und du lässt dich nicht mehr so leicht aufhalten. Du hast mehr Energie, und jede Menge Freude am Leben.

Deshalb ist es so wichtig, sich selbst mit Bewusstsein zu begegnen, und Blockaden erkennen und sie lösen zu wollen. Das Wollen ist die wesentliche Voraussetzung, um weiter zu kommen. Ohne klaren Willen geht gar nichts.

Der Profit, den du aus der Auflösung von Anspannung und innerer Unruhe erhältst, der ist derartig gewaltig, dass es reine Idiotie ist, wenn man glaubt, man hätte keine Zeit dazu. So zu denken ist eine Sackgasse. Und macht krank.

Trotzdem ist der Weg der Auflösung oft schwer. Ja. Das stimmt.

Und trotzdem: Tu es! Es lohnt sich. Immer.

Fange an mit der  individuellen Meditations-Anleitung. Der kostenlose E-Mail-Kurs, den du danach von mir bekommst, leitet dich auf deinem Weg durch deine Emotionen. Ich zeige dir, wie du auf jeder der 5 Ebenen mit ihnen arbeiten kannst. Du wirst sie auflösen und in eine harmonische Gelassenheit kommen.

#3 – Arbeiten am Selbst, auf den 5 Ebenen des Menschen

Erkenntnis-Übung: Für den nachfolgenden Text nimm bitte die innere Haltung von Anspannung ein, und mache dir bewusst, was das mit dir macht:

  1. Körperlich
  2. Mental
  3. Seelisch
  4. … auf allen Ebenen.

Fühle in dich hinein:
Was machen diese Anspannung, Nervosität und die innere Unruhe mit dir? Halte das einfach mal fest, und vergleiche die nachfolgende Beschreibung damit. Wir gehen jetzt anhand der 5 Ebenen des Menschen durch dein Leben, um zu verstehen, welches enorme Potential in der Lösung deiner Blockaden liegt.

Auf jeder der 5 Ebenen entstehen ganz spezielle Wirkungen. Die Wirkungen gibt es in 3 Formen:

  1. innere Veränderungen bei dir
  2. Haltungs-Veränderung bei dir
  3. Reaktionen auf deine Veränderung bei deinem Gegenüber (Lebensgefährte, Arbeitskollege, Nachbarn, Familie, Freunde … alle!)

Eine Übersicht über die Wirkungen auf den 5 Ebenen gibts am Ende dieses Beitrags als Infografik.

WICHTIG: Lies bitte zuerst die Beschreibungen der 5 Ebenen. Danach drucke dir die Infografik aus, und hänge sie dir an eine Stelle, wo du sie täglich siehst, um dich zu motivieren und zu inspirieren. Um dran zu bleiben!

Ebene 1: Wie du deine körperliche Anspannung loslässt

Blockaden löst man mit Bewusst seinDie Übung: Spüre das Gewicht deiner Füsse auf dem Boden, oder von deinem Gesäß auf dem Sitz.

Deine unbewusste Reaktion: Deine Körperhaltung ändert sich, und du wirkst vertrauenswürdiger. Das ist die erste Wirkung deines sich ändernden Bewusstseins.

Wirkung bei dir: Du nimmst unbewusst eine lockerere Haltung ein, und signalisierst dadurch mehr Gelassenheit. Auch wenn dein Gegenüber das vielleicht nicht gleich bewusst registriert, reagieren tut jeder Kommunikationspartner darauf. Denn unser Verhalten wird zu 90% durch unbewusste Prozesse gesteuert.

Wirkung auf dein Gegenüber: Die innere Haltung deines Gegenübers ändert sich mit deiner eigenen inneren Haltung. Denn wer mit einem entspannten Gesprächspartner oder Kollegen zu tun hat, ist in seinem Verhalten ebenfalls offener, zugänglicher, vertrauensvoller. Gespräche werden ehrlicher, tiefer, und bringen mehr. Auch das ist eine Wirkung sich ändernden Bewusstseins.

Nervosität bekämpfen

Ebene 2: Wie du Kreislauf und Nervenkostüm entspannst

Die Übung: Atme bei jedem Ausatmen so langsam und lange aus wie irgendwie geht, ohne in Atemnot zu kommen.

Deine unbewusste Reaktion: Muskelspannung lockert sich, Atmung wird ruhiger und tiefer, Körper und Gehirn werden in der Folge besser mit Sauerstoff versorgt.

Wirkung bei dir: Das Herz-Kreislauf-System reagiert mit einer ruhigeren Pulsfrequenz, niedrigerem Blutdruck und Gefäßerweiterung. Das wiederum führt zu wärmeren Händen und Füssen. Die Stresshormone gehen zurück, so dass das Immunsystem wieder aktiver wird, und natürliche Heilungsprozesse besser ablaufen können.

Wirkung auf dein Gegenüber: Die mit diesen Vorgängen verbundene Veränderung der Hirnströme in Richtung “Ruhe, Entspannung” ist messbar. Sie wird vom Gegenüber auf einer unbewussten Ebene wahrgenommen, und er beruhigt sich ebenfalls. Über diese Prozesse beeinflussen wir uns gegenseitig. Wer in einer unruhigen Menge ein stabiler Ruhepol sein kann, wirkt auf sein Umfeld beruhigend. Zumindest solange man nicht mit als unangebracht erlebtem Verhalten nervt. Ruhige Entspannheit dagegen zeigt immer eine souveräne und gute Wirkung.

Ebene 3: Wie du deine Gefühle und Emotionen beruhigst

Bewusste Emotionsregulation stärkt innere Geborgenheit

Die Übung: Erinnere dich an eine Situation mit entspannter Gelassenheit, und stelle dir vor du wärst jetzt auch in dieser Stimmung.

Deine unbewusste Reaktion: Deine Bewusstheit führt zu bewusster Emotionsregulation. Der der bewusste Umgang mit deinen Emotionen lässt deine innere Zufriedenheit und Zuversicht steigen

Wirkung bei dir: Innere Geborgenheit kann kommen, du entwickelst ein selbstbewussteres Auftreten, deine Ausstrahlung bessert sich.

Wirkung auf dein Gegenüber: Deine Interaktion mit anderen Menschen wird positiver, was tiefgreifende Veränderungen hervorrufen kann. Denn menschliche Nähe wird möglich und angenehm, wo vorher nur Anspannung war. Emotionsregulation bedeutet hier ganz klar, dass du auf einer ehrlichen und souveränen Basis deine Interaktion mit anderen Menschen positiv gestaltest. Für beide Seiten positiv, wohlgemerkt. Es geht nicht um egozentrierte Manipulation! Die würde nicht wirklich funktionieren.

Ebene 4: Wie du Gedanken und mentale Aktivität positiv formst

Die Übung: Denke bei allem was dir durch den Kopf geht konsequent an die positive Komponente. Was ist gut daran?

Deine unbewusste Reaktion: Deine Gedanken beruhigen sich langsam, und alle Arten von Sorgen nehmen ab. Dein Tunnelblick wird aufgelöst.

Wirkung bei dir: Deine Konzentration wird gesteigert, Gedächtnisleistungen nehmen zu, deine Kreativität steigt. Du machst weniger Fehler und entwickelst bessere Ideen. Du kommst einfach auf die besseren Lösungen, auch eine Wirkung von mentalem Training.

Wirkung auf dein Gegenüber: Menschen mit guten Ideen werden sehr geschätzt. Besonders, wenn diese Ideen als wirklich problemlösend und hilfreich empfunden werden. Weil sie gemeinsame Projekte und Vorhaben voran bringen. Bewusste mentale Ausrichtung ermöglicht das.

Nervosität bekämpfen

Ebene 5: Wie du an Lebensperspektive gewinnst, und mehr vom Leben hast

Die Übung: Stell dir vor, welchen Menschen du helfen kannst, wenn du deinen Weg im besten denkbaren Sinne weiter gehst.

Deine unbewusste Reaktion: Intuition und Eingebungen werden auf neuem Niveau möglich. Parallele Entwicklungen können erkannt werden, die vorher unerkannt bleiben. Weil sich die Perspektive geweitet hat.

Wirkung bei dir: Es öffnen sich völlig neue Perspektiven auf die eigene Situation, das eigene Leben wird aus größerem Abstand betrachtet. Durch die entstehende Vogelperpektive können neue Entwicklungen und Zusammenhänge gesehen und erkannt werden. Auch solche, die zielführend sind, und die dazu beitragen können aus scheinbar ausweglosen Situationen einen Ausweg zu finden.

Wirkung auf dein Gegenüber: Du wirst als Ratgeber und Inspirationsquelle zunehmend geschätzt. Menschen beginnen deinen Anregungen zu Veränderung und Verbesserung zu vertrauen – sofern du ehrlich und korrekt damit umgehst. Im Falle des Mßbrauchst gibt es ein hohes “Sturzrisiko”, wie immer in solchen Positionen. Wer auf dieser Stufe angekommen ist, muss sich unbedingt an die ethischen Grundlagen korrekten Lebens halten. Sonst gibts Probleme.

#4 – Was du erreichst, wenn du alle 5 Ebenen von Blockaden befreist

Wenn du deinen Weg durch die 5 Ebenen vollständig gegangen bist, wenn dir das selbstverständlich geworden ist, dann hast du einen neuen Stand in deinem Leben erreicht. Du bist auf einer neuen Stufe deiner Persönlichkeitsentwicklung. Natürlich wird es weiterhin Herausforderungen und nervöse Unruhe geben, du wirst weiterhin an deine Grenzen kommen und Krisen erleben. Aber …

Du gehst viel gelassener und kreativer mit Herausforderungen um!

  • Du nimmst dich selbst und dein Leben aus einer anderen Perspektive heraus wahr
  • Dadurch hast du inneren Abstand zu jeglichem Geschehen, und kannst gelassen damit um gehen
  • Deine Chancen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen und daran sogar zu wachsen steigen enorm
  • Deine Kommunikation mit anderen Menschen wird entspannter, schöner und reichhaltiger
  • Es entsteht in deinem Umfeld, durch deine neue Ausstrahlung, eine wunderbare Stimmung
  • Du gewinnst neue Klarheit im Denken und Erkennen von Zusammenhängen
  • Der Umgang mit Tieren ändert sich hin zu mehr Entspannung, Vertrauen und Verständnis

Das setzt eine ganz neue, innere Kraft in dir frei!

Eine Kraft, die vorher in Anspannung, Nervosität, Unruhe und Angst gebunden war. Aus dieser neuen Position der inneren Kraft heraus, bist du nun in der Lage eigenständig und sehr bewusst weitere innere Prozesse aufzulösen. Du kannst dich deinen eigenen Schattenseiten stellen, und klar und sicher an ihnen arbeiten. Bis du sie aufgelöst hast, und durch etwas Positiveres ersetzt hast.

Um das zu erreichen, folge einfach den Anleitungen in meinem E-Mail-Kurs, den du zusammen mit der individuellen Meditationsanleitung geholt hast.

Mit jedem einzelnen Schatten, den du mit dieser Methode auflöst, wirst du noch stärker, noch strahlender, gewinnt dein Leben noch mehr Schwung und Freude.

#5 – Die Infografik zum downloaden

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um dir die Infografik herunter zu laden

Klicken machts gross

  • Drucke sie aus, und hänge sie an einem Platz auf, an dem du sie regelmässig siehst
  • Packe sie auf dein Smartphone, Desktop, …
  • Gib ihr Zeit ihre Wirkung in deinem Geist zu entfalten

So gehts weiter:

  1. Hole dir zuerst die individuelle Meditations-Anleitung (falls noch nicht geschehen)
  2. Folge aufmerksam dem nachfolgenden E-Mail-Kurs, und setze die darin enthaltenen Anleitungen der Reihe nach um. Der Kurs ist kostenlos. Bitte gib mir nur Feedback dazu, wie es dir damit geht. Das hilft mir ihn immer weiter zu verbessern.

Wenn du das alles so machst, dann klappt das auch mit deiner inneren Ruhe und Gelassenheit. Versprochen! 😀

Fang jetzt hier damit an:

Nervosität bekämpfen

P.S. Hier ist der versprochene Link zu der anderen Vorgehensweise gegen innere Anspannung.