Warum diese Achtsamkeits-Übung hilfreich ist

Konzentration auf deine Anpassungsfähigkeit

Jedes lebende System verfügt über einen gewissen Grad an Anpassungsfähigkeit. Das hat über unendliche Zeiten hinweg unser Überleben gesichert. Allerdings birgt eine übermäßige Änderungsfreundlichkeit auch Gefahren.

Denn dann kommst du nicht zur Ruhe, und kannst nicht entspannen.

Ein Übermaß an allem macht krank.

Auch an Flexibilität.

Harmonie geht so:

Harmonie entsteht aus dem richtigen Verhältnis zwischen Stabilität und Veränderung.

Hier gehts um die Frage: Welcher Grad an Anpassungsfähigkeit ist richtig und gesund, und wann sollte ich gegensteuern? Wann brauche ich Strategien, um meine innere Ruhe zu stärken? Und welche passen da?

Deshalb also nun die …

Übungsanleitung

Lass dich heute auf das Thema Balance und Anpassung ein.

  1. Wie reagiert dein Körper auf Herausforderungen?
    • Wie weit ist dein Körper in der Lage auf physische Herausforderungen einzugehen?
    • … und wie schnell erholt er sich von starken Herausforderungen?
    • Wie lange dauert es, bis die Balance wieder hergestellt ist?
    • … und bis Anpassung und Kraftaufbau für steigende Herausforderungen da sind?
  2. Und wie gehen deine emotionale und geistige Ebene mit Änderungen der Lebens-Rhythmen um?
    • Wie bereitwillig lässt du Gewohnheiten los, um dich auf Veränderungen einzustellen?
    • … und wie leicht stellt sich dein Denken auf neue Wege ein?
    • Wie lange dauert es, bis du dich an neue Situationen angepasst hast?
    • … und bis du deine innere Balance wieder hergestellt hast?
    • Wecke deine Erinnerung und spüre da hinein. Fühle eine etwas größere Veränderung, die dir jetzt in den Sinn kommt, die du schon erlebt hast, erinnere dich daran, wie du damit umgegangen bist
  3. Entdecke den Grad deiner Anpassungsfähigkeit und Balance.
    • Bist du insgesamt eher geschmeidig-flexibel, …
    • … oder mehr stabil und ruhig?
    • Was hat das damals mit dir gemacht?
    • Und was macht es jeden Tag mit dir?
  4. Nach dieser Konzentrationsübung frage dich:
    • Gibt es Erkenntnisse?
    • Formuliere deine Erkenntnisse in einem einfachen Satz

Schreibe deinen Erkenntnis-Satz unten in den Kommentar

Innere Ruhe bewusst erzeugen:
15 Strategien

Ebook-Loslassen-InnereRuhe-bewusst

• Dein Leben stellt dich immer wieder vor Herausforderungen?
• Du leidest unter Anspannung, innerer Unruhe und negativen Emotionen?
• Das macht krank. Befrei dich davon!

Lerne die 15 Strategien anwenden, mit denen du in allen Lebenssituationen weist was du tun wirst. Damit setzt du deiner permanenten Unruhe und Anspannung ein wirkungsvolles Ende.

Mehr erfahren

So wird aus dieser Übung ein wirkungsvolles Achtsamkeits-Training

  • Nimm dir diese Übung ganz bewusst einen Tag lang vor.
  • Übe sie den ganzen Tag lang, indem du alle Ereignisse des Tages unter diesem Blickwinkel betrachtest
  • Gut ist, wenn du zusätzlich die Meditation auf dieses Thema in deinen Tagesablauf einbaust:
    • Als Morgenmeditation, um dich voll und ganz mit dem Thema zu verbinden. Dann fällt es dir leichter die Ereignisse des Tages unter diesem Blickwinkel zu sehen
    • Als Abendmeditation, um den Tag abzuschließen, und die eigene Erkenntnis zu stärken. Das mehrt die Weisheit.
    • Am allerbesten machst du beides: Morgen- und Abendmeditation. Wenn das geht.
    • Wähle Ort und Dauer deiner Meditation so, wie es für dich am besten passt. Alles ab 5 Minuten ist ok.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

    Warum ich das frage? 😍 Wenn ein Beitrag gefällt, mache ich mehr in der Art. 😎 Fällt er durch, dann lass spar ich mir die Mühe. Logisch, oder?
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

► Zur Gesamtübersicht über das Achtsamkeits-Training