Wie du Menschen begegnest, die dich runter ziehen (Energievampire), und was deine eigene Unzufriedenheit damit zu tun hat.

Die Kapitel dieser Serie rund um “Achtsamkeit lernen”

Wenn du Menschen begegnest, die dich runterziehen

… dann trete einen Schritt zurück.

Betrachte diese Situation aus der höheren Warte. Mache dir bewusst, dass Menschen die dich herunterziehen, dir zeigen, wo deine eigene dunkle Stellen sind. Die Schatten deiner Seele sind es, die sich hier regen. Wenn du diese Schatten bei dir selbst aufgelöst hast, dann stören sie dich bei anderen nicht mehr.

Der Zugriff anderer auf dich, die Methode mit der andere dich herunter ziehen, das sind deine eigenen Schattenseiten.

Wann immer du dich von Unruhe, Neugierde, oder sonstigen Eigenschaften anderer Menschen gestört fühlst, schaue in dir selbst nach, wo du diesen Aspekt in deinem eigenen Tun hast.

Achte auf deinen Alltag, dein Leben, deinem Tun. Löse das störende Tun bei dir selbst auf. Dann wird es dich bei anderen nicht mehr stören.

Löse dein eigenes Tun auf, konzentriere dich auf das große Ganze. Gehe durch die Emotionen hindurch, die damit verbunden sind, um sie zu neutralisieren. Oder setze Ihnen das Positive Gegenteil entgegen, um sie auf diese Weise zu neutralisieren. Dann wirst du von nichts störendem mehr berührt.

Welches Verhalten auch immer dir in anderen begegnet, welches dich stört, beseitige genau dieses Verhalten in dir selbst.

Du wirst erkennen dass andere dadurch ihre negativen Einflüsse auf dich verlieren. Du kannst ihnen völlig entspannt und neutral begegnen, ohne dass sie dich weiter herunter ziehen können. Die Dinge perlen an dir einfach ab.

Wahrscheinlich wirst du sogar zu einem Licht in ihrem Leben werden. Sie werden die positive Kraft die du ausstrahlst anerkennen und genießen.

Genau dafür sind wir alle auf dieser Welt. Um uns gegenseitig positive Impulse zu liefern, und nicht um uns gegenseitig herunter zu ziehen.

Deshalb mach dir immer klar:

Die Unzufriedenheit die andere in dir auslösen, ist immer deine eigene Unzufriedenheit mit dir selbst.

Je hartnäckiger du daran arbeitest immer im Hier und Jetzt zu bleiben, die Achtsamkeit auf den aktuellen Moment zu pflegen und alles andere abzuweisen, umso leichter wird es dir fallen in Achtsamkeit zu bleiben.

Naturgemäß erscheint es einem erst mal als unmöglich. Und wer hartnäckig dran bleibt, wird mit Erfolg belohnt. Wie immer im Leben. Ganz allmählich wirst du eine neue Wirklichkeit entfalten. Diese neue Wirklichkeit beinhaltet, dass Vergangenheit und Zukunft unwirkliche Konzepte sind. Wirklich ist nur das jetzt.

Auch dein Denken und deinen Körper bist du als etwas nicht Wirkliches erleben. Es sind immer Momente im Fluss der Zeit, die sich permanent verändern. Das wirst du hinter dir lassen. So wie du auch die Pflastersteine eines Weges hinter dir lässt, während du den Weg gehst.

Du wirst erkennen, dass dein Wesenskern sich in dir zeigt. In Form deiner Visionen und Emotionen.

Dir fällt Achtsamkeit schwer? Dein Kopf lässt dich nicht in Ruhe?

Dann sind starke Emotionen im Spiel.

Mit dieser Meditationstechnik neutralisierst du deine Emotionen ganz schnell, und findest deinen Weg in die Achtsamkeit. Das ist einfach besser, als sich zu ärgern oder Unruhe aushalten zu müssen. Hol dir hier den kostenlosen Video-Kurs “Anstrengende Emotionen durch POSITIVE ersetzen”  

Im nächsten Beitrag geht es darum, wie du
Die falsche Wirklichkeit auflösen kannst.

Im vorherigen Beitrag ging es
um  Achtsamkeit und Gewohnheiten.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Deine Gedanken, Anregungen, Hinweise oder Fragen?

Nach dem Teilen des Beitrags teile bitte noch deine eigenen Erlebnisse und Gedanken zu diesem Thema im Kommentarbereich mit uns. Wir alle wollen auch sehr gerne von dir lernen, und von deinen Erlebnissen erfahren. Das stärkt die ganze Gemeinschaft. Du kannst dort auch gerne Fragen an mich stellen. Ich werde dir dort darauf antworten.

Hast du deinen Freunden schon von diesem Beitrag erzählt? 🙂

Du suchst Tipps, um unangenehme Gefühle loszulassen?

Als Newsletterempfänger bekommst du meine neuesten Blogbeiträge jede Woche direkt in deine Mailbox. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet!