DAS CAFE AM ENDE DES STRESSIVERSUMS PRÄSENTIERT ...

Unruhe & Anspannung lösen mit positiven Emotionen: ↑↑↑ Klicken.

Alles doof, Angst vor der Zukunft und du hast die Nase voll? Du bist immer gestresst? Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Damit bist du in guter Gesellschaft. Das geht derzeit vielen so. Und ich hätte da einige Tipps für dich.

Ausserdem macht man als Stress-Bündel nirgendwo einen guten Eindruck, und man gewinnt damit auch keinerlei Vertrauen. Eher im Gegenteil.

Deshalb ist es so enorm wichtig, den inneren Stress loszuwerden. Alles andere kannst du dann ganz gelassen so annehmen wie es kommt. Das ist schon entschieden cooler, oder? 😉😊

In meinem Leben gab es einige echt schwierige Situationen.
Da war ich auch Immer gestresst.

Und es liegt in meiner Natur, dass ich sage: Aufgeben ist keine Option!

Dann suche ich Lösungen, probiere sie aus, und finde diejenige, welche weiter hilft. Und die wird dann konsequent angewendet und immer weiter entwickelt. Weiter, und weiter. Bis ich sie weiter geben kann.

So wie hier.

 

 

Grad in Bezug auf Streß habe ich ein ganzes Repertoire entwickelt.

Als ich selbst immer gestresst war. Das gebe ich regelmäßig in meinen Ausbildungen (zum Yogatherapeuten), Einzelsitzungen und Yoga-Kursen (“Yoga der Emotionen in Papenburg“) an meine Teilnehmer weiter.

Ich verstehe sehr gut, wie man immer wieder in Stress geraten kann.

Und dass es bei weitem nicht immer so einfach ist da wieder raus zu kommen. Trotz allem passiert mir das ja auch immer mal wieder. Aber bei weitem nicht so oft wie vorher.

Und meinen Teilnehmern auch nicht. Sie berichten mir immer wieder, mit welchen meiner Techniken und Methoden sie sich aus schwierigen Lebenssitiationen selbstständig befreien konnten.

  1. Der Stressmechanismus arbeitet – zumindest überwiegend – im Hintergrund auf emotionaler Ebene.
  2. Und die modernen westlichen Ausbildungen vermitteln nicht die Fähigkeit und das Wissen mit sowas bewusst umzugehen.
  3. Eher im Gegenteil: Es wird viel zu oft mit Angst und Druck gearbeitet.
  4. Wer nie gelernt hat sich dem – zumindest innerlich – zu entziehen, der leidet und wird irgendwann Stress-Krank.

 

► Ich habe es mir hier zur Aufgabe gemacht, die tollen Möglichkeiten sich aus dieser Umklammerung zu befreien an dich weiter zu geben.

Da geht nämlich eine ganze Menge.

Lies in diesem Beitrag welche wunderbar hilfreichen Tipps und Übungen ich für dich habe.

 

 "Wenn es überhaupt irgend etwas gibt, das der moderne, westliche Mensch ganz dringend braucht, dann sind das Methoden, wie man sich selbst beruhigt und überflüssige Gedanken stoppt." (Mahashakti)

Wenn es überhaupt irgend etwas gibt, das der moderne, westliche Mensch ganz dringend braucht, dann sind das Methoden, wie man sich selbst beruhigt und überflüssige Gedanken stoppt.

 

Deshalb nun mein 3-Schritte Plan für mehr Gelassenheit im Leben

Schritt 1: stelle Ruhe im Kopf her, hör auf immer gestresst zu sein

Um überhaupt auch nur über mögliche Lebens-Veränderungen nachdenken zu können, brauchst du vor allem eins: Einen klaren, ruhigen Kopf.

Solange deine Gedankenwelt da rumturnt, und dich von einer Angst in die nächste schiebt, bist du nicht in der Lage über sinnvolle Maßnahmen auch nur nachzudenken. Geschweige denn sie umzusetzen. Das hat mit unbewussten Emotionen zu tun, die dich aufwühlen, und deinen Wertefilter verändern.

Also stell die Gedanken ab. Als besonders wirkungsvoll hat sich dabei eine Meditation erwiesen, mit der man ganz gezielt alle Gedanken im Kopf abstellt.

Da unrunige Gedanken eine der Haupt-Ursachen für Stress und Unruhe sind, hilft diese Meditation schon mal um Anspannung sofort aufzulösen. Das hilft dir mit innerer Ruhe ganz cool den Dingen ins Auge zu schauen. So bekommst du schnell die Kontrolle über die Gedanken in deinem Kopf.

Das ist dein erster Schritt zum Ausstieg aus innerem Stress. Die Basis für weitere wichtige Veränderungen, mit denen du langfristig aus der Stressreaktion aussteigen wirst.

Sonst gehörst du irgendwann zu dieser Stress-Folgen-Statistik:

  • Anteil depressiver Symptome in der Allgemeinbevölkerung: 26%
  • Anzahl stationörer Behandlungen aufgrund psychischer und Verhaltensstörungen in Deutschland: 1.206.757
  • Krankheitstage durch das Burn-Out-Syndrom in Deutschland (je 1.000 Mitglieder): 74 

(Quelle: Statista, Stand Sept.21)

 

Immer gestresst? Du siehst, was du dir mit Dauerstress an gesundheitlichen Nachteilen erwirtschaftest, das willst du gar nicht.

Aber das passiert, wenn man immer gestresst ist.

Sowas braucht kein Mensch.

Also hör auf damit dir Ausreden zu suchen, warum du aus dem Stress nicht raus willst. So kommst du nur in Teufels Küche.

Nutze lieber Techniken um wenigstens deine Gedanken stoppen und das Gedankenkarussell abstellen zu können. Das hilft schon mal einiges.

  1. Wenn du bereits längere Zeit regelmäßig meditierst, dann brauchst du das nicht – dann hast du ja schon etwas, das für dich gut funktioniert. Ausser, du möchtest mal was anderes probieren.
  2. Der 🚩 Gedankenstopper ist interessant für dich, wenn du entschlossen bist und jetzt sofort damit starten willst dein Gedankenkarussell zu beenden. Er ist sofort verfügbar, und du kannst in 5 Minuten damit anfangen.

 

Schritt 2: Löse körperliche Anspannung gezielt auf, um deine Emotionen zur Ruhe zu bringen

Es gibt eine wechselseitige Verbindung zwischen deiner körperlichen Anspannung, und deiner “emotionalen Anspannung”.

Jede Art psychischer Anspannung zeigt sich in besonderer Weise in der körperlichen Anspannung.

Der Volksmund bringt das nicht zufällig sehr klar zum Ausdruck:

  • Jemand hat Schiß vor etwas (Stressbedingte Lockerung der Schliesmuskulatur)
  • Menschen werden die Knie weich (Muskulatur von Oberschenkel und Knien)
  • Wenn dir dein Stress das Kreuz bricht (Rückenschmerzen – die sind übrigens auffallend oft Ausdruck sozialer Konflikte)
  • Dir dreht sich der Magen um (Magenschmerzen)
  • Läuft eine Laus über die Leber (stressbedingte Verdauungs- und Immunschwäche)
  • … usw.

Du kennst das alles auch.

Um dagegen was zu tun, helfen Anti-Stress-Übungen.

Übungen gegen Stress sind solche, mit denen du über bestimmte Muskelgruppen direkt auf deine stress-verursachenden Emotionen wirkst. Der Wirkungsmechanismus dazu ist folgender:

  1. Mit Übungen gegen Stress entspannst du deine Muskulatur in einer bestimmten Körperregion.
  2. Darauf reagiert dein Gemüt, deine Stimmung, deine Emotionalität, deine geistig-mentale Verfassung. Auch auf der geistigen Ebene kommt jetzt Entspannung.
  3. Die geistige Entspannugn wirkt auf die zugehörigen Körperregionen – dort kommt ein weiterer Entspannungsimpuls an.
  4. … usw.

Mit der kombinierten Anwendung von Gedankenruhe und körperlicher Entspannung kannst du dich – in einer sehr nützlichen Steilspirale – in einen wunderberen Zustand innerer Ruhe versetzen.

Besser als immer gestresst: Wie Entspannungsübungen am besten wirken

Am besten klappt das, wenn du – während du die Körperübungen durchführst – gedanklich die Kraft des Gedankenstopper nutzt. So kommst du ganz mühelos und vor allem sehr schnell in einen wunderbaren Zustand innerer Ruhe. Weil … wie oben gesagt … beides stärkt sich gegenseitig.

Für richtig gute körperliche Übungen empfehle ich Yoga. Und wenn du grad irgendwo bist, wo du nicht “mal eben etwas Yoga machen” kannst, dann helfen einfache Körperübungen gegen Anspannung. Es gibt so einiges, das man nahezu überall machen kann.

10 tolle Anti-Stress-Körperübungen die du überall üben kannst.

Die halte ich hier in dieserm Blogbeitrag für dich bereit:

🚩 Körperliche Anspannung auflösen – so gehts

 

 

Schritt 3: Für nachhaltige innere Ruhe lege dir alternative Sichtweisen auf das Leben zu

Lerne mit gesunder Selbstfürsorge für dauerhafte innere Ruhe zu sorgen, und deine Strahlkraft zuz stärken. Das befreit dich nicht nur von Anspannung und negativen Emotionen, sondern bringt vor allem dein inneres Leben (deine geistige Innenwelt) dazu die Dinge deutlich gelassener zu erleben.

Denn ganz oft ist es lediglich eine Frage der Sichtweise. Um andere Sichtweisen zu trainieren musst du nicht nur inneren Stress loslassen, und aus aus dem Opferbewusstsein aussteigen. Du musst auch lernen gut für dich zu sorgen und eine innere Haltung souveräner Klarheit und Stärke entwickeln, dir dir dauerhaft mehr Kraft und innere Ruhe gibt.

Mit Strohfeuern kommst du nicht weit.

Dauerhaft ist das Zauberwort.

Denn wer dauerhaft und mit Freude seine innere Ruhe bewusst – auch für zukünftige und unvorhersehbare Lebenslagen – stärkt, der tut das Beste, was er für sich tun kann:

Glücklich Leben in innerer Freude und Harmonie ist ein besonderer Zustand, der sich ganz von selbst einstellt, wenn die Haltung innerer Ruhe dauerhaft geworden ist.

Glücklich Leben in innerer Freude und Harmonie ist ein besonderer Zustand, der sich ganz von selbst einstellt, wenn die Haltung innerer Ruhe dauerhaft geworden ist.

 

Solide innere Ruhe ist das wichtigste Element, um glücklich und in innerem Frieden zu leben.

Nachhaltig und dauerhaft. Nicht nur kurz. Sondern immer.

Schau dir hier das 🚩 Video mit mir dazu an.

Für ein wunderbares Leben vor dem Tod.

↑

 

 

Welche weiteren Tipps hast du zu diesem wichtigen Thema?

Lass uns an deinem Wissen und an deinen Erfahrungen teil haben, im Kommentarbereich.

Dazu ist er da. 😃😘

Mahashakti-Uta-Engeln-Juli2021-im-Garten-Rund-300xIch freue mich auf die Kommunikation mit dir.

Liebe Grüße
Mahashakti

P.S. das Foto auf dieser Seite ist übrigens das Papenburger Moor. Da gehe ich gern spazieren, um zu entspannen. Sehr schöne Landschaft.

 

 

 

immer gestresst was tun mein 3 schritte plan mit übungen gegen stress