Wir alle wollen immer das Beste erreichen. Leider gelingt das nicht in jedem Fall. Gerade aus sehr egagierter und unbedingt sehr positiver Motivation heraus, kann großes Übel entstehen. Je nachdem wie man anfängt, und wem man dabei auf die Füße tritt. Der erste Schritt ist entscheidend.

Hier teile ich mit dir meine Gedanken zur Kraft des ersten Schrittes.

Bitte teile du mit mir und allen anderen Lesern deine Gedanken zur Kraft des ersten Schrittes – im Kommentarbereich.

Wie klar ist dir, wohin dich dein erster Schritt führt?

Wir alle denken oft nicht so genau über das nach, was wir gerade tun. Was wir uns selbst an tun, oder anderen. Weil etwa 90% unserer Handlungen unbewusst erfolgen.

Es ist auch nicht möglich, sicher immer über alle möglichen Konsequenzen klar zu sein.

Um so wichtiger ist es, finde ich, sich grundlegende Entwicklungsrichtungen bewusst zu machen.

Zuerst ein einfaches Beispiel für das Grundverständnis

  1. Setzt du deinen Fuss in Richtung “bergauf”, dann kommst du irgendwann nach oben
  2. Ist dir der einfache Weg nach unten lieber, dann wirst du im Tal landen

Das war jetzt so einfach, dass versteht jeder.

Oder?

Und jetzt eine anspruchsvollere Fassung derselben Aussage

  1. Setzt du klare, harte Regeln, dann wirst du verletzen
  2. Entscheidest du dich für den Weg der Achtsamkeit, und der Balance, dann führt dich das zu Anerkennung. Gegenseitige Anerkennung der Fronten, die sich im anderen Fall gegenseitig verletzen würden

Das ist deutlich anspruchsvoller, das versteht nicht mehr jeder.

Selbst wenn man es intellektuell versteht, heisst das noch lange nicht, dass man es auch so lebt.

Um den Weg der Achtsamkeit leben zu können, muss man ihn im Herzen fühlen.

Auf jeder Stufe, jedem Schritt, mit jedem Herzschlag.

Welchen Schritt tust du als erstes?

Was ist dein Weg?

Wie entscheidest du dich?

Was trägst du in dein Umfeld?

Womit inspirierst du andere?

Und vor allem: Zu WAS inspirierst du andere?

Was möchtest du erreichen, welche dieser beiden Entwicklungen hättest du gern? Was ist dann der beste erste Schritt?

Der Weg den du wählst bestimmt dein Ergebnis