DAS CAFE AM ENDE DES STRESSIVERSUMS PRÄSENTIERT ...

Unruhe & Anspannung lösen mit positiven Emotionen: ↑↑↑ Klicken.

 

#1 • Wie die Achtsamkeits-Übung “Entspannung mit den Füssen” entstand

Ja, ich gebe es zu – auch ich muss mich regelmässig aktiv darum kümmern entspannt zu bleiben. Dazu habe ich meine Tricks.

Und natürlich funktioniert nicht alles jederzeit.

Manchmal muss ich ein bisschen rumprobieren. Deshalb entstehen dann so Sachen, wie die Entspannung mit den Füssen.

Es gibt Zeiten, da habe ich sehr inspirierte Energie-Schübe

Die bringen mich dazu um 4:00 Uhr aufzustehen und anstehende Aufgaben mit völlig neuen Ideen zu erledigen. Das ist ein enormer Schwung, der sich da regelmäßig entfaltet.

Ja, ich liebe diese Tage, wo ich um diese Uhrzeit “aus dem Bett falle” und spätestens gegen 9:00 Uhr etwas Tolles fertig gestellt habe, über das ich am Vortag nicht mal nachgedacht habe. Und ich bin jedes Mal völlig begeistert von dem, was da passiert.

Es ist wirklich eine besondere Kraft, die mich dann anschiebt.

Interessanterweise bin ich an solchen Tagen nicht mal müde.

Der Tag läuft nach diesem besonders schwungvollen Tagesstart ganz normal ab, und ich gehe abends ganz normal ins Bett. Nicht mal der Kaffee-Konsum steigt dann.

Das Problem an den Energie-Schüben ist:

► Meistens muss ich mich im Tagesablauf bewusst herunter fahren, um nicht mein Umfeld mit meiner Energie zu “verbrennen“.

Dazu funktioniert die nachstehende Achtsamkeits-Übung ganz besonders gut.

Die ist in solchen Zeiten täglich dran.

 

#2 • Die beste Achtsamkeits-Übung zur Entspannung im Alltag ist …

… diese Art zu Gehen!

Und nein, es ist KEINE Fussreflexzonenmassage.

Obwohl ich die total klasse finde. Aber für sowas bringe ich in schwung-geladenen Phasen keine Zeit auf. Dann sind andere Dinge einfach dringender.

Meine Geh-Entspannung kann ich dagegen in mein 3x-tägliches Ritual einbauen:

  • die Hunderunde. 😀
  • Jede Art von Besorgung die man zu Fuss erledigt ist natürlich genauso gut geeignet. Und wird genutzt.

Wann immer viel los ist, passt diese Achtsamkeits-Übung

Denn dann ist es supergut, wenn man zum Runterfahren keine Extra-Zeit benötigt.

Wenn die Entspannungs-Übung mitten im normalen Alltagsgeschehen stattfinden kann.

Und trotzdem sehr gut wirkt.

So geht die Achtsamkeits-Übung ‘Entspannung mit den Füssen‘ beim Gehen

  • Konzentriere dich beim Gehen auf die Fußsohlen, und spüre dabei ganz bewusst das Gewicht.
  • Achte vor allem darauf, wie sich die Gewichtsverteilung beim Abrollen verändert. Besonders gut geht das natürlich mir Barfuss-Schuhen. Oder Barfuss. Auf jeden Fall mit Schuhen, die eine eher dünne Sohle haben.
  • Eine zusätzliche Intensivierung der Konzentration kommt ins Spiel, wenn du bei jedem Schritt die Zehen bewusst der Reihe nach aufsetzt.
    1. Von aussen nach innen
    2. Vom kleinen Zeh zum grossen Zeh.
    3. Bei jedem Schritt.

Das hat den netten Nebeneffekt, dass die Füsse schön warm werden – im Winter ist das ganz besonders gut.

Ausserdem wirken warme Füsse zusätzlich entspannungsverstärkend.

Das ist mein unkompliziertestes Entspannungs-Highlight.

 

#3 • Sammlung von Entspannungs-Highlights

16 weitere Entspannungen findest du übrigens in der Entspannungsleiter.

Am besten schaust du dir jetzt auch ani

Klicke auf den LInk um mehr über die Entspannungs-Leiter zu erfahren:

Entspannungs-Leiter: Wie man sich aus Unruhe löst und seine Freizeit genießt (Ebook)

 

Was ist dein spezielles Entspannungs-Highlight?

Lass uns eine Sammlung anlegen, von der wir alle miteinander gemeinsam profitieren.

Welche Entspannungs-Tricks für volle Tage hast du drauf?

Wie machst du sowas?

Erzähl mal: ► hier klicken, um dein Entspannungs-Highlight in den Kommentar zu schreiben

 

Mahashakti-Uta-Engeln-Sommer2021-900xIch freue mich auf den Austausch mit dir.

Und viele andere die hier mitlesen bestimmt auch.

Liebe Grüße
Mahashakti

 

Achtsamkeits-Übung “Entspannung beim Gehen”