Gehörst du auch zu den Menschen voller Selbstzweifel und Anspannung?

Unglaublich viele Menschen stecken in innerer Unruhe und Konflikten fest, und merken das nicht mal. Ich finde es immer wieder erschreckend, dass sie ihre innere Anspannung dann auch noch vehement verteidigen. Sie wissen gar nicht was da mit ihnen geschieht. Geschweige denn, wie man inneren Frieden erreicht.

Wenn man seine eigene Anspannung verteidigt, dann ist ein deutliches Zeichen dafür, dass man seine eigene innere Unruhe nicht mehr wahr nimmt.

Dann ist es schon recht heftig.

Was tatsächlich los ist

Wenn es gelingt den Ursachen der inneren Anspannung auf den Grund zu gehen, kommt meistens heraus, dass …

  • … sie es nie anders gelernt haben.
  • Sie wissen gar nicht, wie es sich an fühlt, wenn man mit sich selbst im Reinen und in der inneren Stille geborgen ist.
  • Sie kennen das Gefühl innerer Ruhe und der Geborgenheit im eigenen Inneren nicht.

Ist das nicht erschreckend?

Das Gruseligste für mich ist daran, dass ich selbst auch mal so drauf war, und hilflos darin gefangen. Bis ich meinen Weg da raus gefunden habe, den ich bis heute regelmäßig gehe. Denn natürlich ist auch in meinem Leben immer mal bisschen viel los.

Da hilft mir dann diese eine, ganz bestimmte Vorgehensweise.

Die habe ich hier mal als 5-Schritte-Anleitung veröffentlicht: Wie man in den inneren Frieden kommt.

Ich hoffe, das hilft!

Wie man inneren Frieden auf die Schnelle erreicht

Die Anleitung mit der du deinen inneren Frieden stärken, und gleichzeitig Unruheherde loslassen kannst

Das wesentliche Element, um dauerhaft in inneren Frieden zu kommen

Dein innerer Frieden ist – neben verschiedenen äusseren Einflüssen, im Wesentlichen abhängig von deinen eigenen Emotionen.

  • Ein Mensch der innerlich stets aufgewühlt ist, ist allgemein leicht verletzlich. Er ist selbst verletzt, durch frühere Ereignisse. Seine Emotionen kommen nicht zu Ruhe
  • Ein anderer Mensch, der innerlich mit sich völlig im Reinen ist, dem kann beinahe wiederfahren was will. Der ist nicht aus der Ruhe zu bringen.

Was ist der Unterschied zwischen dem empfindlichen und dem robusten Typen?

Der robuste Typ hat keine schmerzenden Emotionen in sich. Deshalb reagiert er auch nicht auf Dinge, die gar keine Bedrohung darstellen. Der empfindliche Typ dagegen reagiert sehr schnell auf alles, da seine verletzten Emotionen ihn dazu zwingen.

Um vom empflindlich-aufgewühlten Lebensgefühl in den tiefenentspannten Zustand robuster innerer Ruhe zu gelangen, ist es erforderlich alte emotionale Verletzungen zu heilen.

Das Problem  daran ist: Die meisten emotionalen Verletzungen sind unbewusst.

Die Frage die daraus entsteht lautet:

Wie heilt man emotionale Verletzungen, die man längst vergessen hat?

… um endlich auch in diese wundervolle, robuste innere Ruhe zu gelangen? Ohne ständig da heraus gerissen zu werden, wenn im Umkreis irgendwo eine Fliege hustet?

Es gibt eine Möglichkeit:

Wenn du dich mit den grundlegenden Schlüsselemotionen beschäftigst, dann werden die damit verbundenen “verbuddelten” Emotionen hervor geholt. dann kannst du damit arbeiten.

Erfahre hier mehr über die Arbeit mit den Schlüsselemotionen:

mehr erfahren