Wie? Echt jetzt? (Ich höre deine Stimme in meinem Kopf.) Ja! Faulenzen ist ein Grundrecht. Auf jeden Fall. Wenn man es richtig macht.

Faulenzen ist ein Grundrecht, weil es dazu dient Lebenskraft, Kreativität und Tatendrang in bester Qualität zu erhalten. Ohne Faulenzen gibts genauso wenig Tatendrang, wie den Tag ohne die Nacht.

Erst die Faulenzerei verleiht dem Tatendrang die erforderliche Kraft zur vollen Entfaltung.

Richtig Faulenzen bedeutet terminfrei und seelig durch den Tag zu fliessen

  • Ohne Freizeit- oder sonstigen Stress
  • Unverplant und ohne jegliche Verpflichtung oder Drängelei
  • Genüsslich noch einen Tee und ein Nüsslein mümmelnd zu träumen
  • Spontaner Eingebung folgend zu singen, musizieren, …
  • Lesend oder träumend die Welt verbessern
  • Gelegentliche Unterbrechungen zum Knutschen und Kuscheln geniessend
  • Der Bewegungsfreude des Hundes nachgebend die Welt erschnüffeln
  • Mit weiteren Naschereien und Heissgetränken in tiefen Gedanken versinkend
  • Diesen Blogartikel schreiben
  • und auf Twitter rumhängen

Gutes und effektives Faulenzen beendet sich von selbst, sobald die Lebenskraft regeneriert und die Kreativität wiederauferstanden sind. Dann rette sich wer kann, vor neuem Tatendrang.

💜💙💚💛🧡❤️

So geht das bei mir.

Wie geht das bei dir?

Wie faulenzt du am effektivsten? 😀😉

Was ist dein Faulenzen?

Bitte lass uns deine Tipps, Erfahrungen und Anregungen da. Wir wollen mit dir zusammen effektiver Faulenzen. Ab zum  🚩  Kommentarbereich.