Diese Woche kein Gedanken-Blogbeitrag

Normalerweise hätte diese Woche wieder ein inspirierender Blogbeitrag zur Gedankenkraft mit Tipps und Anregungen für dich kommen sollen.

Aber Corona legt auch das Emsland lahm, und damit meine Yogaschule. Die Papenburger Yogaschule wurde erst mal aufgrund der Anordnung des Landes für den Kursbetrieb geschlossen. Ist ja auch sinnvoll.

Deshalb habe ich anderen Dingen den Vorrang einräumen müssen. Denn ich kann und will gerade in solchen Zeiten meinen Yoga-Teilnehmern NICHT die Chance nehmen etwas für sich selbst zu tun.

Eher im Gegenteil.

Zu keinem Zeitpunkt ist Yoga so wichtig wie in Zeiten mit erhöhtem Erkrankungsrisiko und gebremstem Social-Live.

Also braucht es Maßnahmen, wie es weiter gehen kann.

Damit keiner am Rad drehen muss.

Und es geht!

Ich habe einen Weg gefunden meine Yoga-Kurse weiter laufen zu lassen, der super funktioniert.

Und ich glaube, zumindest die Yogalehrer unter meinen Lesern dürften das interessant finden. Deshalb nun hier mein Corona-Maßnahmen-Plan für Yogaschulen und Yogalehrer.

Lies hier, wie ich mit der Corona-Krise um gehe, und schau, was davon vielleicht für dich interessant sein kann.

Meine Maßnahmen in der Corona-Krise

Damit die Kurse trotzdem weiterlaufen können, habe ich alle Yoga-Kurse als Online-Live-Stream eingerichtet.

• Das bedeutet,
dass jeder Kursteilnehmer via Computer / Laptop / Tablett / Smartphone an der Yogastunde teilnehmen kann.

• Das Tolle daran:
Diese Chance haben viele auch spontan genutzt und sind völlig begeistert. Yoga mit professioneller Anleitung in der heimischen Umgebung, “das hat was”. – So der einstimmige Tenor.

• Es wurden völlig neue Chancen wahrgenommen:
Eine komplette Familie hat mit allen Kindern UND HUND teilgenommen. Andere haben es sich zuhause vor dem Kamin mit romantisch flackerndem Feuer gemütlich gemacht. Noch andere, haben schöne Bereiche in ihrer Wohnung neu entdeckt und sehr genossen, dass sie nicht durch die Gegend fahren müssen. Eine Person war erkältet und mit Hausarrest, und konnte so trotzdem Yoga geniessen. All diese besonderen Erfahrungen wären sonst nicht möglich gewesen.

• Ich habe ein für mich völlig neues Gebiet erkundigt.
Klar, die Umstellung hat mich einige Zeit gekostet – deshalb konnte ich ja nicht den regulären Blogbeitrag schreiben. Zumal ich sowas auch noch das erste Mal mache. Ich habe durch meine Blogs mit vielen Online-Angeboten zwar gute Voraussetzungen. Aber neu ist neu – und damit aufregend und frisst Energie.

Ich habe vorher noch nie im Live-Stream Yoga-Kurse gegeben

Deshalb war das für mich richtig aufregend! Zumal ich Videos eigentlich sowieso nicht so besonders mag – vor allem nicht in LIVE! Aber dank meiner eigenen Tipps hier aus dem Loslassen.Rocks-Blog ging es sauber von Stufe zu Stufe voran.

Eine Herausforderung nach der anderen wurde bewältigt.

Ich konnte mich immer wieder in die Spur zurück bringen, hab mich also nicht verzettelt – was schnell geschieht, in solchen Situationen. An meine eigenen Loslassen-Anleitungen hab ich mich immer wieder erinnert, sie umgesetzt, mich im Zaum gehalten.

Das Ergebnis: Jetzt läufts. Alle Yogakurse laufen einwandfrei im Online-Live-Stream. Und zwar ohne Ausfälle – es ging vom herkömmlichen Unterricht nahtlos (für die Teilnehmer) im Online-Live-Stream weiter.

Das Beste daran ist für mich die Entdeckung eines neuen Yoga-Kurs-Feelings: Diese Form des Yoga-Unterrichts fühlt sich an wie echt.

Für mich, und für die Teilnehmer.

Find ich faszinierend und richtig klasse.

Hat sich also gelohnt.

Wer mehr erfahren möchte, …

Beispielsweise, weil er oder sie auch so eine Lösung braucht, nutze bitte den Kommentarbereich für Fragen, die ich dort auch beantworten werde. So schließen wir niemanden aus, jeder kann erfahren, was vielleicht auch für andere nützlich ist.

Außerdem hat jetzt jeder die Chance, von überall in der Welt, an meinen Yoga-Kursen live teilzunehmen.

Mit Fragen stellen und Antworten bekommen.

Vor und nach jeder Yogastunde ist immer etwas Zeit.

Alle Infos dazu, wie du teilnehmen kannst, findest du auf meiner Yogaschul-Seite. Da die Corona-Krise voraussichtlich noch länger andauern wird, besteht voraussichtlich noch viele Wochen lang diese Chance. Da kann man gleich etwas grösser planen und einen Kurs oder eine Zehnerkarte nehmen.

Was ich mit den Live-Streaming-Kursen mache, wenn es wieder “normal” weiter geht, das werden wir dann sehen, wenn es soweit ist. Auf jeden Fall gilt: wenn jemand seinen gebuchten Kurs noch im Live-Stream fertig machen will, dann werde ich dafür sorgen, dass das geht.