Du suchst Wege Angst und Verzweiflung zu bändigen?

Du willst stärker werden und an Herausforderungen wachsen?

Dann ist die individuelle Meditations-Anleitung von Mahashakti das Richtige. Klicke hier, und in 5 Minuten bist du startklar:

Angst bändigen!

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Wenn zwei Menschen dasselbe tun, ist es nicht dasselbe. Warum? Weil die Intention eine andere ist. Intention hebelt alles andere aus.

2 simple Beispiele:

#1 – Ein liebender Ehemann bringt seiner Frau einen Strauss Blumen mit.

#2 – Ein notorischer Schürzenjäger bringt seiner Frau einen Strauss Blumen mit.

Du siehst den Unterschied, oder?

Der liebende Ehemann will seine Frau verwöhnen, und ihr eine Freude machen. Es ist eine rundum liebevolle Geste, die eine wundervolle und erfüllende Partnerschaft noch ein bisschen mehr erstrahlen lässt.

Im zweiten Fall ist es eher ein Ablenkungsmanöver.

Was macht den Unterschied aus?

  • Das WAS ist die Handlung. Die ist in beiden Fällen gleich.
  • Das WIE ist die Motivation dahinter. Die ist völlig anders.

Und die Motivation bestimmt den Wert, den wir dem WAS zuordnen. Die Motivation ist das, was uns antreibt. Sie bringt uns zum Handeln.

Motivation ist das, was uns miteinander verbindet, und Gemeinschaft entstehen lässt. Oder zerstört. Je nachdem.

Ohne Motivation entsteht keine Handlung

Der Unterschied liegt in der Qualität der Motivation. Ist sie wohlwollend und liebevoll? Oder berechnend und kaltherzig? Ist sie ehrlich und authentisch, oder will sie manipulieren, beeinflussen, steuern?

Hat die Motivation verbindende Kraft, kommt die Handlung gut an. Hast sie das nicht, entsteht keine Verbindung. Im Gegenteil, oft genug wird dann Schaden angerichtet.

Deshalb achte immer darauf, dass dein Handeln von wohlwollenden und hilfreichen Motiven getragen ist. Egal, was du tust. Alles andere fliegt früher oder später auf.

Ein sensibler und freier Mensch spürt im Herzen, ob eine Handlung von Wohlwollen, oder von Eigennutz getragen ist, denn im Herzen sind wir alle miteinander verbunden.

Deshalb folge im Zweifel dem Weg des Herzens

Das ist weiser, denn dein Herz kann Dinge beurteilen, von denen dein Verstand nichts weis. Um dein Herz für diesen Weg zu öffnen, und von Blockierungen zu befreien, empfehle ich dir “Innere Ruhe – Bewusst!“.

WIE du etwas tust ist wichtiger als WAS!