Du suchst Wege Angst und Verzweiflung zu bändigen?

Du willst stärker werden und an Herausforderungen wachsen?

Dann ist die individuelle Meditations-Anleitung von Mahashakti das Richtige. Klicke hier, und in 5 Minuten bist du startklar:

Angst bändigen!

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Wie oft weist du nicht, welche Entscheidung du treffen sollst? Lies, wie du sichere Entscheidungen in unübersichtlichen Situationen triffst, und welche Rolle deine Vorstellungskraft dabei spielt.

Du musst wichtige Entscheidungen treffen, und überlegst hin und her, … was ist dran? Welchen Weg sollst du wählen? Was ist die beste Entscheidung? Wie haben sich andere in dieser Situation entschieden? Was raten dir Eltern, Freunde und Kollegen?

Es ist egal, wen du um Unterstützung bei der Entscheidungsfindung bittest

Was geschieht ist immer dasselbe:

  1. Die Person spielt vorliegende Erfahrungen und Beobachtungen vor dem inneren Auge ab
  2. Fühlt in sich hinein, wie diese inneren Bilder wirken
  3. Entscheidet sich für das Bild mit dem besten Gefühl
  4. Sucht rationale Bewertungsmechanismen die das vorliegende Gefühl bestätigen
  5. Belehrt dich über dieses Entscheidungsmodell
  6. ..  ob das für dich passt, musst du selbst heraus finden.

Diese Menschen bemühen ihre Vorstellungskraft, um dir zu helfen. Und meistens passt es nicht, da es sowieso anders kommt. Und weil deine eigenen Bewertungsmechanismen andere sind, als bei ihnen. Sie befragen eben ihre Vorstellungskraft, nicht deine.

Für dich ist vielleicht was anderes das Beste

  1. Du hast einen anderen Lebensweg mit anderen Erfahrungen hinter dir
  2. Dein Bewertungssystem tickt anders
  3. Du hast andere Ziele und Wertvorstellungen
  4. Du WILLST was ganz anderes. Selbst dann, wenn es in Worten gleich klingt. Weil das Leben nicht in, sondern zwischen den Worten stattfindet. Leben ist Emotion, Gefühl und Erleben. Nicht in Worte gefasste Ideen.

Um weiter zu kommen, musst du deine eigene Vorstellungskraft bemühen.

Leben geht nur in “selbst”

Deshalb kann niemand anderes für dich Entscheidungen treffen. Weil niemand für dich fühlen kann. Weil nur du selbst deine Vorstellungskraft befragen kannst. Das geht nur in selbst.

Nur deine eigene Vorstellungskraft kann dir DEINEN Weg zeigen.

Deshalb befrage deine eigenen inneren Bilder, deine eigene Vorstellungskraft. Sie liefern dir das, was zu dir passt. Dann erkennst du die in den Entscheidungsmöglichkeiten liegenden, verborgenen Potentiale, die für DICH gelten.

Alles andere kann nicht funktionieren.

So nutzt du deine Vorstellungskraft

Mit dieser Methode triffst du sichere Entscheidungen unter unsicheren Bedingungen

So gehts:

  1. Um diesen Weg zu gehen, bringe deinen Geist in die Stille (hier gibts die Anleitung dazu).
  2. Und dann stelle deine Frage in diese innere Stille hinein.
  3. Warte ab, was kommt. Geduldig. Es dauert. Lass dir Zeit dazu.

Irgendwann kommen Antworten aus deinem Innersten. Als Bilder, Farben, Symbole, Sätze, oder vergessen geglaubte Erinnerungen. Es ist oft unerwartet, faszinierend, und immer genau passend. Nimm es ernst, es ist wertvoll.

Ganz besonders gut sind oft die Wege, die zunächst als total daneben eingestuft werden. Die haben das größte Potential. Deshalb nimm sie ernst.