Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Hier findest du die 24 Achtsamkeitsübungen als Achtsamkeitstraining für deinen ganzheitlichen Achtsamkeits-Prozess. Ein systematischer Weg zu mehr Achtsamkeit im Leben.

Inhaltsverzeichnis

  • Warum Achtsamkeitsübungen heute wichtiger sind, als je zuvor
  • Der Achtsamkeits-Prozess mit 24 Achtsamkeitsübungen
  • So wird aus obigen Übungen ein wirkungsvoller Achtsamkeits-Prozess

Warum Achtsamkeitsübungen heute wichtiger sind, als je zuvor

Stärkung und Entwicklung von mehr Achtsamkeit ist in der heutigen Zeit eine unserer wichtigsten Aufgaben. Denn im Zuge der Selbstoptimierung, der Informationsüberflutung und politischen Veränderungen kommen wir schnell an unsere Grenzen.

Die vielen Burnout’s zeigen an, dass es bereits brennt.

Achtsamkeitsübungen  sind ein sehr gutes Mittel um dem vorzubeugen. Achtsamkeit ist in der wissenschaftlichen Forschung bereits jetzt sehr gut erforscht. Ihre Wirksamkeit wird bestätigt. Zahlreiche Studien zeigen wie unglaublich wirksam und wichtig dieses einfache Werkzeug aus uralter Zeit ist.

Mit einem systematischen Achtsamkeitstraining mitten im turbulenten Alltag, kann jeder dem Stress den Hahn abdrehen. Einfach dadurch, dass du in dir selbst zur Ruhe kommst, und die Welt mit ihrer Unruhe außen vor lässt.

Wie das geht, das kannst du lernen. Jeder kann das lernen. Hier zeige ich dir einen bewährten Weg.

 

Du willst deine Achtsamkeit stärken? Mach den Achtsamkeits-Prozess!

Das hilft dir dran zu bleiben, um nicht “vom Weg abzukommen“.

Dazu habe ich dieses Achtsamkeits-Training konzipiert, als ganzheitlichen Achtsamkeits-Prozess. Mit 24 aufeinander aufbauenden Achtsamkeits-Übungen.

Diese Übungen führen dich systematisch vom innerlichen Herunterfahren, über mehrere Stufen der bewussten Wahrnehmung deiner inneren Prozesse, hin zur Fähigkeit die zwischenmenschliche Interaktion sehr klar zu sehen. Und bewusst positive Impulse zu senden.

Nimm dir einfach der Reihe nach diese Übungen vor, und arbeite mit ihren Inhalten. Du wirst schnell erleben, dass es dir immer besser gelingt deine Aufmerksamkeit auf die Dinge zu lenken, die jetzt wirklich wichtig sind. Und nicht nur auf das, was gerade angeflutet kommt.

Der Achtsamkeits-Prozess in 8 Abschnitten und 24 Schritten

Hier findest du die Achtsamkeits-Übungen, und kannst sie direkt aufrufen.

Wenn du auch das Hintergrundwissen dazu willst, weil du wissen willst wie sie zusammen hängen, und wie sie miteinander interagieren, dann komm in meinen E-Mail-Kurs. Diesen Achtsamkeitsprozess gibt es nur hier, sonst nirgendwo. Er ist einmalig.

Den inneren Zusammenhang dieser Übungen habe ich erst im Januar 2020 angefangen in den E-Mail-Kurs einzubringen. Deshalb können ihn nur Menschen kennen, die an diesem Kurs teil nehmen. Weil der Kurs fortlaufend weiter entwickelt wird, wird er von Monat zu Monat immer besser. Am Kurs-Ende hast du eine umfassende Anleitung selbst erprobt, und dabei tiefes intuitives Wissen erworben.

Mental-Schokolade für StressiesIm E-Mail-Kurs zeige ich dir neben den Übungen auch, wie sie zusammen hängen, und was sie mit dir machen. Du erfährst, …

    • wie der Achtsamkeitsprozess als innerer Prozess aufgebaut ist
    • warum der Achtsamkeitprozess genau so am effektivsten funktioniert
    • welchen Weg du durch deinen persönlichen Achtsamkeitsprozess nehmen solltest

Hier gibts die Anleitungen …

Mit Hintergrundwissen 

Und hier ohne …

Abschnitt I: Selbst

#1: Ruhiges Gewicht
#2: Ankommen in der Form
#3: Selbstfürsorgende Struktur

Abschnitt II: Balance

#4: Robuste Rhythmen
#5: Balance & Anpassung
#6: Ausdauer loslassen

Abschnitt III: Kraft

#7: Lebendige Wärme
#8: Inneres Licht
#9: Veränderung und Wandel

Abschnitt IV: Berührung

#10: Verbindende Berührung
#11: Ernsthafte Leichtigkeit
#12: Sanfte Aufmerksamkeit

Abschnitt V: Authentizität

#13: Selbstschutz und innere Weite
#14: Authentisch sein ohne zu verletzen
#15: Körper-Weisheit und erlebte Weisheit

Abschnitt VI: Klarheit

#16: Sich selbst verstehen
#17: Innere Klarheit
#18: Intuition

Abschnitt VII: Gesamtheit

#19: Wohlwollendes Miteinander
#20: Untrennbarkeit
#21: All-Eins-Sein

Abschnitt VIII: Beitrag

#22: Selbstliebe lernen
#23: Kunst und Wirkung der Nächstenliebe
#24: Universelle Liebe

So arbeitest du mit den Achtsamkeits-Übungen

  • Lies die jeweils aktuelle Mail aus dem E-Mail-Kurs, um zu verstehen WARUM du diese Übung JETZT machst, WIE du sie an dich anpassen kannst, und WAS ihr Zweck ist. Es ist wichtig diese Hintergründe genau zu verstehen.
  • Nimm dir deine Übungen exakt in der angegebenen Reihenfolge vor. Springe nicht, und lass keine aus.
  • Übe immer mindestens einen Tag lang mit einer Übung. Nimm dazu das Thema der Achtsamkeitsübung als Tagesthema, und betrachte alle Ereignisse des Tages unter diesem Blickwinkel
  • Gut ist, wenn du zusätzlich eine Meditation auf dieses Thema in deinen Tagesablauf einbaust:
    • Als Morgenmeditation, um dich voll und ganz mit dem Thema zu verbinden. Dann fällt es dir leichter die Ereignisse des Tages unter diesem Blickwinkel zu sehen
    • Als Abendmeditation, um den Tag abzuschließen, und die eigene Erkenntnis zu stärken. Das mehrt die Weisheit.
    • Am allerbesten machst du beides: Morgen- und Abendmeditation. Wenn das geht.  😊

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

    Warum ich das frage? 😍 Wenn ein Beitrag gefällt, mache ich mehr in der Art. 😎 Fällt er durch, dann lass spar ich mir die Mühe. Logisch, oder?
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.