Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

… und nur wer Gelassenheit und Frieden in sich trägt, kann gelassen und friedlich reagieren

Es geht um den inneren Frieden, die innere Ruhe. Um dieses wunderbare Lebensgefühl, wenn wir uns in uns selbst gefunden haben und in uns ruhen. Es geht um dieses wundervolle Gefühl einfach nur glücklich und zufrieden zu sein.

Es geht um einen Weg, mit dem jeder seinen inneren Frieden finden kann.

Innerer Frieden ist, wenn wir zu uns selbst gefunden haben, und gelassen in unserer inneren Mitte ruhen

Lies hier die 5-Schritte-Anleitung dazu.

Wie kann man seinen inneren Frieden finden?

Es gibt einen Weg, wie du es schaffst, inneren Frieden aus dir selbst heraus zu erzeugen.

Wahrscheinlich liegt die Ursache deiner innerlichen Unruhe, Verzweiflung und deiner unruhigen Gedanken im Außen. Sie wurde durch jemand in deinem Umfeld hervorgerufen, oder ist durch unerwartete Ereignisse entstanden. Aber hast du vermutlich nur wenig Einfluss.

UND: Den größten Einfluss auf irgendwas hast du immer in dir selbst.

Deshalb setze bei dir selbst den Hebel für die Veränderung an.

Sei selbst die Veränderung, die du dir in der Welt wünschst

Lies weiter und folge den 5 Schritten.

Wenn du sofort starten und später lesen willst, dann klicke hier:

Inneren Frieden finden?

Du willst deinen Frieden finden, und deine innere Ruhe wieder haben? Mehr Gelassenheit und Selbstliebe wäre auch toll?

Dann ist diese Meditations-Anleitung für dich genau richtig.
Klicke hier, und in 5 Minuten bist du startklar:

► innerer Frieden

#1 – Akzeptiere

Gehe davon aus, dass du die innere Unruhe in dir selbst trägst. Du strahlst sie aus, andere merken das (unbewusst), und reflektieren deine Stimmung. Diese Reflektion macht dich unglücklich.

Oder es ist deine aktuelle Lebenssituation. Etwas beschäftigt dich, macht dir Angst, du befürchtest etwas. Diese Verzweiflung blockiert deine Fähigkeit eine Lösung zu finden.

Negative Gedanken blockieren positive Gedanken. Deshalb lass negative Gedanken los, und schaffe Raum für positive Gedanken.

Beginne also damit das zu akzeptieren. Du kannst nur ändern, was du akzeptierst. Denn was du nicht akzeptierst existiert nicht, deshalb kannst du es nicht ändern.

Nachdem du akzeptiert hast …

#2 – Verändere

Richte dein ganzes Sein auf das aus, was du verändern kannst. Überlege dir welche Handlungsmöglichkeiten du hast. Das ist mehr als du glaubst.

Mindestens kannst du deine Gedanken ändern, und deine Gefühle. Dazu konzentriere dich auf die Dinge, die in deinem Leben bereits gut sind. Sei dankbar dafür. Dankbarkeit ist ein sehr starkes Gefühl, und lässt keinen Raum für Unruhe, Angst, Verzweiflung, Wut, Zorn, Groll und andere Arten von innerem Unfrieden.

Dankbarkeit für das was du bereits hast bringt Ruhe in deine Gedanken und Gefühle

Einige Ideen, wofür du dankbar sein kannst. Wähle das aus was auf dich passt. Sei dankbar für …

  • Das Dach über deinem Kopf
  • Deinen gesunden Körper
  • Die Menschen in deinem Umfeld die für dich da sind, wenn du sie bittest
  • Alles was du an Fähigkeiten besitzt, und das du nutzen kannst

Konzentriere dich auf diese Dinge, und lass das Gefühl von Dankbarkeit in dir aufsteigen.

Merkst du, wie gut dir das tut?

Dankbarkeit ist ein sehr starkes Instrument.

Nutze es weise!

► Innerer Frieden

#3 – Finde

Auf der Basis deiner inneren Stabilität durch die Dankbarkeits-Übung konzentriere dich nun auf das, was du verbessern kannst. Das Ziel dieser Verbesserung ist bessere Lebensqualität, innere Ruhe, innerer Frieden.

Es geht darum etwas so zu verbessern, dass du dich in deinem Leben wohler fühlst, und besser entspannen kannst. Damit du dich nicht verzettelst, konzentriere dich auf eine einzige Sache. Nimm den Ansatzpunkt, der jetzt im Moment der wichtigste ist, und wo du den größten Wirkungsgrad hast.

Das EINE, dass du jetzt verbesserst, bessert alles andere ein Stück weit mit

Finde das EINE, das du dir vorknöpfen könntest. Was ist es?

  1. Hat es mit deiner Existenzsicherung zu tun?
  2. Geht es um die täglichen Routinen und Aufgaben?
  3. Kommst du mit etwas nicht voran?
  4. Ist deine Beziehung zu wichtigen Menschen beschädigt worden und braucht Heilung?
  5. Fehlt es dir an Möglichkeiten dich zu verwirklichen?
  6. Bist du orientierungslos, oder dir fehlt die Balance im Leben?
  7. Fühlst du dich nutzlos, dir fehlt der Sinn im Leben?

Gehe diese 7 Gedanken durch. Lass dich inspirieren und finde das eine, das für dich jetzt im Moment das Wichtigste ist. Finde deine wichtigste Lösung, das was jetzt im Moment am wichtigsten ist.

Was ist der wichtigste nächste Schritt, und wie fühlt er sich an?

► Innerer Frieden

#4 – Verbinde

Im nächsten Schritt verbinde dich auf emotionaler Ebene mit dem was du verbessern willst. Fühle es.

Verbinde dich mit deiner wichtigsten Lösung.

Erzeuge in dir das starke Gefühl innerer Harmonie und Kraft.

Wie fühlt es sich an, wenn es so richtig gut ist?

Lass dieses Gefühl sehr stark werden. Konzentriere dich vollständig darauf, in dir selbst die beste Version deiner wichtigsten Lösung zu fühlen.

Das FÜHLEN ist das, worum es hier geht.

Im Fühlen liegt die Kraft der Realisierung, die Magie.

Deshalb erfülle dein ganzes Sein mit dem Gefühl, es wäre so, wie es sein soll. Lass dieses Gefühl so stark werden wie du kannst. Darin liegt grosse Kraft.

Wenn du nicht weist wie du das machen kannst, dann nutze diese Anleitung von mir. Das ist ein Online-Video-Kurs, in dem ich dir zeige, wie du dich vollständig auf das beste Lebensgefühl einstellst, das du dir vorstellen kannst.

#5 – Strahle den inneren Frieden aus

Nachdem du in dir das starke Gefühl innerer Harmonie und Kraft hervorgerufen hast, strahle es in die Welt.

Werde selbst zum Erschaffer von Positivität und kraftvoller Ausstrahlung. Lass das was in dir ist einfach wirken. Du brauchst nichts weiter dazu zu tun, als es in dir selbst sehr stark leuchten zu lassen. Alles weitere geschieht von selbst.

Die Menschen werden erkennen, dass in deiner Nähe wunderbarer Frieden herrscht, und deinen Frieden reflektieren.

Du strahlst Frieden aus, und bekommst Frieden geschenkt.

Geniesse es – du machst mit deiner friedvollen Ausstrahlung die Welt ein Stück besser. Mindestens in deinem Umfeld. Und jeder den du damit ansteckst, trägt das Licht weiter. Das ist grossartig.

► Innerer Frieden

Hier gehts weiter:

Anleitung: Den inneren Frieden finden mit innerer Weite